• DE

Passwort vergessen?

Jahrestagung 2019 des Dachverbands Gemeindepsychiatrie

26.06.2019 – 27.06.2019

„Grenzen überschreiten“ – Pflege, Teilhabe und Gemeindepsychiatrie

Pflege und Teilhabe sind zukunftsbestimmende Themen der Gemeindepsychiatrie, denn auf beiden Gebieten gab es in den letzten Jahren entscheidende Reformen. Ob Bundesteilhabegesetz, Pflegestärkungsgesetze oder Ambulante psychiatrische Pflege: Leistungserbringer und alle, die sich für sozialraumorientierte Hilfen für Menschen mit seelischen Erkrankungen einsetzen, sind gefordert, die Veränderungen umzusetzen und kooperativ mit allen beteiligten Akteuren zu gestalten.

Auf seiner Jahrestagung 2019 in Hamburg wird sich der Dachverband Gemeindepsychiatrie e.V. deshalb in Kooperation mit der Bundesinitiative Ambulante Psychiatrische Pflege e.V. (BAPP) und der Deutschen Fachgesellschaft Psychiatrische Pflege e.V. (DFPP) dieser Themen annehmen. Gemeinsam mit den beiden Organisationen und allen engagierten Kräften wollen wir Schnittmengen suchen, Anknüpfungspunkte finden und innovative Möglichkeiten ausloten, um in den jeweiligen gesetzlichen Neuregelungen der Behandlungs- und Unterstützungsangebote dem Ziel sozialraumorientierter, passgenauer Komplexleistungen für Menschen mit psychischen Erkrankungen ein weiteres Stück näher zu kommen – multiprofessionell und kreativ über die Grenzen einzelner Sozialgesetzbücher hinweg.

Dazu spielt am ersten Tag die Pflege in der psychiatrischen Behandlung die Hauptrolle: Wir gehen dabei vor allem auf die Möglichkeiten und Auswirkungen der neuen Richtlinie zur Psychiatrischen häuslichen Krankenpflege, die der Gemeinsame Bundesausschuss beschlossen hat und die seit Oktober 2018 in Kraft ist. Genauso wichtig ist in Zukunft die Rolle der Pflege in der Eingliederungshilfe, deren Reform die Inhalte des zweiten Tages bestimmt. Denn ab dem 1. Januar 2020 wird die Eingliederungshilfe als neuer Teil 2 in das SGB IX (Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen) überführt. Damit verbunden sind viele Neuerungen in Bezug auf Leistungen und deren Vergütungen zur medizinischen Rehabilitation, zur Teilhabe am Arbeitsleben, zur Teilhabe an Bildung und zur sozialen Teilhabe. All dies wird aktuell auf Länderebene intensiv diskutiert, um in diesem Jahr Landesrahmenverträge abzuschließen, die Klarheit in der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben schaffen sollen.

Wir freuen uns, dass wir für diese Tagung wieder hochkarätige Experten aus den Reihen der Profis, der Erfahrenen und der Angehörigen gewinnen konnten. Mit ihnen und unseren Gästen bietet sich in den Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops an beiden Veranstaltungstagen wieder viel Raum für Austausch von Fachexpertise und Positionen.

Wir laden Sie deshalb herzlich ein und freuen uns auf Ihre Teilnahme.
Nils Greve, Dorothea Sauter, Alfred Karsten

Das vollständige Tagungsprogramm [herunterladen]

Zur Online-Anmeldung [Link]

Mittwoch, 26.06.2019
Donnerstag, 27.06.2019