• DE

Passwort vergessen?

Broschüre "Leuchtturmprojekte: Unterstützung für Familien mit einem psychisch erkrankten Elternteil"

Unsere neue Broschüre stellt Leuchtturmangebote von Hilfen für Familien vor, in denen ein Elternteil psychisch erkrankt ist.

Entstanden ist die Veröffentlichung mit der Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG). In der Broschüre werden Aktivitäten gemeindepsychiatrischer Träger sowie eines psychiatrischen Krankenhauses vorgestellt, die seit vielen Jahren am Aufbau von konkreten Hilfen für diese Familien arbeiten. Sie haben interdisziplinäre Netzwerke geknüpft, um funktionsfähige, lebensweltorientierte und der Krankheitsbewältigung dienende Hilfen zu schaffen. Dabei spielen die Arbeit in multiprofessionellen Teams sowie der Aufbau einer verbindlichen Netzwerkstruktur für das gesamte Familiensystem eine wichtige Rolle. Gemeindepsychiatrische Träger, die im Dachverband Gemeindepsychiatrie organisiert sind, bieten meist Hilfen basierend auf unterschiedlichen Sozialgesetzbüchern an. Damit haben sie die Möglichkeiten, bei komplexen Bedarfen Unterstützung aus einer Hand anzubieten.

Die im vorangegangenen BMG-Förderprojekt in den Jahren 2017 und 2018 gesammelten Erfahrungen werden mit dieser Veröffentlichung einer breiten Fachöffentlichkeit zugänglich gemacht und unterstützen gemeindepsychiatrische und vielleicht auch andere Träger beim Aufbau lebensweltorientierter Komplexleistungen.

Broschüre "Leuchtturmprojekte"

Finanzierungswege aus den Sozialgesetzbüchern

Aus den Recherchen zu den gesetzlichen Möglichkeiten von regelfinanzierten Hilfen entstanden im Rahmen des Leuchtturmprojekts drei Synopsen zu den Sozialgesetzbüchern V, VIII, IX und XII. Diese sind an den Hilfebedarfen der Kinder, der Familien und der psychisch erkrankten/behinderten Eltern orientiert. Den jeweiligen Hilfebedarfen sind gesetzlichen Möglichkeiten zugeordnet und Modelle/Referenzbeispiele dazu, in welcher Region und in welchem Bundesland dies in dieser Form umgesetzt worden ist. Ein Teil dieser der gesetzlichen Regelungen werden bundesweit in gleicher Form anerkannt und finanziert. Besonders für den SGB VIII Bereich gilt das Ermessensprinzip, das heißt das jedes Jugendamt entscheiden kann wie und in welcher Form dem Hilfebedarf nachgekommen wird.

(Hinweis: Diese Synopsen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die genannten Finanzierungsmodelle sind nicht bindend und es besteht nicht immer ein rechtlicher Anspruch auf eine Finanzierung.)

Weitere Materialien zu den Leuchtturmprojekten

Die Familienhebammen der Brücke Schleswig-Holstein gGmbH

  • Artikel "Hebammen helfen" von Harald Möller aus der Psychosozialen Umschau 2/2018 [herunterladen]

  • Jugendhilfe-Rahmenvertrag für Schleswig-Holstein [externer Link]

MuKi - Eine sozialtherapeutische Wohngemeinschaft für Familien des Psychosozialen Trägervereins Sachsen e.V. in Dresden

  • Artikel "Alles unter einem Dach. Die Sozialtherapeutische Wohngemeinschaft MuKi in Dresden bietet seelisch belasteten Familien ein neues Zuhause" von Daniel Skupin aus der Psychosozialen Umschau 2/2019 [Download folgt]

  • Protokoll zum Psychosoziale Forum des Psychosozialen Trägerverein Sachsen e.V. am 14.11.2018 zum Thema „Angebote für Eltern mit einer psychischen Erkrankung“ [herunterladen über externen Link]

  • Historie der Kinderbereiche des PTV Sachsen [herunterladen]

Koordinierte ambulante Unterstützung durch die Gesellschaft für ambulante Betreuung und Begleitung GamBe gGmbH

Intensiv Betreutes Einzelwohnen durch den Sozialpsychiatrischen Dienst der gemeinnützigen GmbH des Projektevereins in München

  • Jahrestagung BAG KipE – Präsentation Münchner Hilfenetzwerke für Kinder und ihre suchtkranken bzw. psychisch erkrankten Eltern [herunterladen]

  • Infoflyer: Das Referat für Gesundheit und Umwelt der Stadt München informiert über Hilfen für psychisch erkrankte Eltern und ihre Kinder [herunterladen über externen Link]

FIPS - Ein Angebot für Familien in der Bezirksklinik Günzburg

Die kooperative Arbeit des Netz | Werk der Stiftung Leuchtfeuer im Raum Köln

  • Artikel "Netz I Werk für psychisch belastete Eltern und ihre Kinder" von Dagmar Wiegel aus der Psychosozialen Umschau 1/2018 [herunterladen]

  • Kooperationsvereinbarung des Amtes für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Erwachsenenpsychiatrie der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft und der Arbeitsgemeinschaft nach § 78 SGB VIII [herunterladen]

  • Kölner Leitfaden für die Zusammenarbeit zwischen Jugendhilfe und Erwachsenenpsychiatrie bei der Betreuung von psychisch kranken Erwachsenen und ihren Kindern [herunterladen]

  • Konzeption Beratung und Unterstützung von psychisch belasteten Eltern und ihrer Kinder, durch Stiftung Leuchtfeuer, im Auftrag des Gesundheitsamtes Köln [herunterladen]

  • Leuchtfeuer Flyer Elterngruppen [herunterladen]

  • Leuchtfeuer Flyer Club 4 You - Gruppen für Kinder aus belasteten Familien [herunterladen]

Beratung der Psychiatrischen Hilfsgemeinschaft Duisburg für Familien mit einem psychisch erkrankten Elternteil

  • Artikel "Unterstützung für Familien mit dem Baukastenprinzip" von Birgit Richterich und Jana Hanitzsch aus der Psychosozialen Umschau 4/2018 [herunterladen]

  • Kooperationsvereinbarung zur Implementation eines Netzwerkes für Kinder psychisch kranker Eltern im Sozialraum Duisburg Mitte/Ruhrort [herunterladen]

  • Artikel "KipE-Rheinland: Ein vertrautes Netzwerk schaffen für Kinder psychisch erkrankter Eltern" von Rolf Mertens und Isabel Krämer aus der Psychosozialen Umschau 2/2013 [herunterladen]

  • Fragebogen zur Erfassung der Versorgungslage und des Hilfebedarfs von Kindern psychisch kranker Eltern [herunterladen]

  • PHG Leistungsbeschreibung SPFH 2016 [herunterladen]

  • PHG Leistungsbeschreibung Kinder psychisch erkrankter Eltern 2017 [herunterladen]

  • Kooperationsvereinbarung Frühe Hilfen mit Jugendamt 05.2018 [herunterladen]

  • Abschlussbericht Projekt „Kinder schützen durch Stärkung der Eltern“ [herunterladen]

  • Qualifizierungsmaßnahme mit Prof. Albert Lenz am 18./19. September 2019 in Schwerte zur Umsetzung des entwickelten Gruppenprogramms [herunterladen]

  • Flyer zum Buch "Ressourcen psychsch kranker und suchtkranker Eltern stärken Ein Gruppenprogramm zur Prävention von Kindesmisshandlung und -vernachlässigung" von Prof. Albert Lenz. [herunterladen]

Das niedrigschwellige integrierte Angebot JUPS in Zusammenarbeit zwischen dem Bonner Verein und anderen Trägern

  • Artikel "Jugendhilfe und Psychiatrie: Gemeinsam stark für Kinder" von Lothar Steffens aus der Psychosozialen Umschau 3/2018 [herunterladen]

  • Kooperationsvereinbarung: JUPS das Netzwerk – Gemeinsam stark für Kinder psychisch- /suchtkranker Eltern in Bonn [herunterladen]

  • JuPs – Das Netzwerk: Beraterliste [herunterladen]

Sonstiges

  • Eckpunktepapier „Kinder von Eltern mit psychischen Erkrankungen im Kontext der Frühen Hilfen“ des Nationalen Zentrums frühe Hilfen [herunterladen]

  • Fachliche Stellungnahme zur Situation von psychisch erkrankten Eltern gegenüber dem Deutschen Bundestag von Prof. Albert Dr. Lenz, KatHo NRW [herunterladen]

  • Position des Paritätischen Gesamtverbands zu Kindern aus psychisch belasteten Familien, April 2018 [herunterladen]

  • Stellungnahme Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe [herunterladen]

  • Stellungnahme Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) [herunterladen]

  • Antrag der Fraktionen CDU/CSU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen zu Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern vom 20.06.2017 [herunterladen]

  • Online-Artikel "Bundestag fordert Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern" inkl. Videos der Bundestagsdebatte vom 22.06.2017 [externer Link]

  • Video der Bundestagsrede von Eckhard Pols MdB, CDU/CSU [externer Link]

  • Video der Bundestagsrede von Ulrike Bahr MdB, SPD [externer Link]

  • Video der Bundestagsrede von Beate Walter-Rosenheimer MdB, Bündnis 90/Die Grünen [externer Link]

  • Beschlusstext des Bundestages 24638 Deutscher Bundestag – 18. Wahlperiode – 240. Sitzung vom 22. Juni 2017 [externer Link]

  • Website der Arbeitsgruppe "Kinder psychisch und suchtkranker Eltern" [externer Link]

  • EUFAMI Deklaration von Vilnius [herunterladen]

  • KipE Rheinland - Hilfen für Kinder psychisch erkrankter Eltern in neun Modellregionen. Reader zur Tagung 2011 [herunterladen über externen Link]

  • KipE Rheinland - Hilfen für Kinder psychisch erkrankter Eltern in neun Modellregionen im Rheinland. Reader zur Abschlusstagung des LVR-Förderprogramms 2014 [herunterladen über externen Link]

  • LVR-Jugendhilfereport 4.2017 [herunterladen über externen Link]